Entkoffeinierter Kaffee

Auch entkoffeinierte Kaffees gehören zu unserem Sortiment. Hier hast du die Wahl zwischen einem Hochland Kaffee und einem Espresso. Beide kommen ursprünglich aus Kolumbien. Übrigens: Wir machen das Entkoffeinieren nicht selbst. Im Empfängerland wird der Kaffee in einem Kohlensäurebad gebadet. Mit der sprudelnden Kohlensäure entweicht auch das Koffein.

Es werden alle 2 Ergebnisse angezeigt.

Entkoffeinierter Kaffee

Auch entkoffeinierte Kaffees gehören zu unserem Sortiment. Hier hast du die Wahl zwischen einem Hochland Kaffee und einem Espresso. Beide kommen ursprünglich aus Kolumbien. Übrigens: Wir machen das Entkoffeinieren nicht selbst. Im Empfängerland wird der Kaffee in einem Kohlensäurebad gebadet. Mit der sprudelnden Kohlensäure entweicht auch das Koffein. Doch seit wann wird Kaffee eigentlich entkoffeiniert? 1903 entwickelte Ludwig Roselius, Unternehmer und Gründer der Firma Kaffee HAG, das erste Entkoffeinierungsverfahren, weil der überaus hohe Kaffeekonsum Schuld frühen Tod des Vaters sein sollte.

Das Roselius-Verfahren sah vor die Kaffeebohnen in Salzwasser aufzuquellen und dann das Koffein mit Hilfe von Benzol aus der Bohne zu ziehen. Dieses Verfahren wird heute natürlich nicht mehr angewendet, da Benzol bekanntermaßen als gesundheitsschädlich gilt. Weltweit arbeiten Forscher an einer koffeinfreien Kaffeebohne. Erste Forschungserfolge erzielten brasilianische Wissenschaftler 2004, als es ihnen gelang reine Arabica Bohnen zu züchten, die praktisch koffeinfrei waren. Das teure und arbeitsintensive Entkoffeinieren könnte bald, dank der weltweiten Forschung, durch den Anbau von koffeinfreien Kaffeepflanzen Geschichte sein.

Henry's Kaffee Magazin