Pang Khon

Auswahl zurücksetzen

Aromen von Mandel, Zartbitter- und Vollmilchschokolade verbinden sich mit einer leichten Säure und einem feinen, ausgeprägten Körper.

Zusätzliche Information

Aroma

Ein toller Kaffee mit leichter Säure und ausgeprägtem Körper. Als Nachspeise zu asiatischer Küche
passt er besonders gut.

Wenn man an das Königreich Thailand denkt, dann denkt man wohl nicht unbedingt sofort an Kaffee. Dabei wird auch in bestimmten Regionen Thailands sehr guter Kaffee angebaut. In der Provinz Chiang Rai beispielsweise finden sich verschiedene kleine Bergdörfer, die sich ganz dem Kaffeeanbau verschrieben haben. Das kleine Bergdorf Pang Khon hat um die 400 Einwohner. Fast alle Mitglieder der ungefähr 70 Familien arbeiten auf einer Kaffeeplantage und überall wachsen Kaffeepflanzen. Eine Dorfkooperative kümmert sich um die Vermarktung und Verkauf des braunen Golds. Vor rund 20 Jahren wurde mit der Kaffeekultivierung begonnen und man begann mit dem Kaffeeanbau. Die Menschen arbeiten hier sehr hart – viele Kaffeesträucher müssen vor allem an den Steilhängen von Hand geerntet werden – um hervorragende Qualität zu erzielen. Die Kaffeepflanzen wachsen inmitten eines schönes Mischwald mit vielen verschiedenen Bäumen, darunter Macadamia Nussbäumen und anderen Fruchtbäumen. Der Wald spendet den notwendigen Schatten und schützt die Kaffeesträucher. So kann der Kaffee in aller Ruhe zur optimalen Reife wachsen. In der dorfeigenen Schule lernen auch die Kinder die Geheimnisse des Kaffeeanbaus kennen, so dass die Qualität des Pang Khon Kaffees auch in den nächsten Generationen Bestand hat.

• Herkunftsland: Thailand
• Region: Chiang Rai
• Anbauhöhe: 1.300 – 1.500 m
• Erntezeit: November bis März
• Plantage: Pang Khon
• Farminhaber: Ghan & Kwuan
• Koffeingehalt: 1.2%