Unsere neue Sorte: Yirgacheffee Haileslassie Ambaye

Magazin Image

Neu bei uns: Yirgacheffe Haileslassie Ambaye

Zugegeben: der Name geht nicht wirklich leicht über die Lippen, der Kaffee aber dafür umso mehr!
Unsere Kaffeesorten aus Afrika werden nun um eine weitere aus Äthiopien, der Ur-Heimt der Arabica-Bohne, bereichert.

Typisch für afrikanische Kaffees besticht dieser Kaffee durch seine ausgeprägte und spritzige Säure. Die floralen Noten und Aromen Zitronen und Limonen runden den Geschmack ab. Der Yirgacheffe eignet sich zum täglichen Genuss sowohl als Kaffee als auch als Espresso.

Im südlichen Äthiopien wird auf bis zu 2000 Metern Höhe Kaffee der Extraklasse angebaut. In der namensgebenden Provinz Yirgacheffe reifen die Kirschen an kleinen Bäumen heran, die von den Kaffeesträuchern des afrikanischen Regenwaldes abstammen. Die Haileslassie Ambaye Plantage besteht seit 1992 und hatte sich zunächst nur auf den Handel innerhalb Äthiopiens beschränkt. Die dort gesammelten Erfahrungen wurden 2005 genutzt, um  die Kaffees auch erstmals international anzubieten.

Seither jeher hat die Plantage das Ziel, einer der Top-Exporteure aus Äthiopien zu werden. Hierfür wurden und werden Investitionen getätigt um das Unternehmen unabhängig und konkurrenzfähig bleiben zu lassen. So besitzt die Haileslassie Ambaye sowohl eigene Lagerhäuser, Aufbereitungsanlage und LKWs. Permanent arbeiten 35 Mitarbeiter und zur Erntesaison werden weitere 300 angestellt um dem enormen Arbeitsvolumen stand zu halten. So ist es möglich die Region zu stärken und große Teile der Verarbeitung der Rohware selbst zu übernehmen.

HIER gehts zum Kaffee!

Titelbild: Nathan Dumlao

weitere Artikel die dich auch interessieren könnten